Preisverleihung Übersetzerwettbewerb der UPF 2022 

concursTraduccioUPF2022

Preisverleihung Übersetzerwettbewerb der UPF 2022 

Am vergangenen Freitag, den 20. Mai 2022, wurden die Preise des XXII Übersetzerwettbewerbs, der jedes Jahr von der Fakultät für Übersetzung und angewandte Sprachwissenschaft der Universität Pompeu Fabra veranstaltet wird, verliehen.

Der Wettbewerb wird unterstützt durch den Verein Katalanischer Deutschlehrender (APALC), das Goethe Institut, den Verein Französischer Deutschlehrender (APFC) und durch das Institut Français von Barcelona.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die gute Arbeit!

Im Folgenden die Liste mit den Teilnehmenden am Finale und den Preisträgerinnen und Preisträgern der Kategorie Deutsch sowie Fotos und ein Video des Festaktes.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmenden!

APALC

Endausscheidung – Deutsch, Sekundarstufe:

– Mariona Allepuz Casafont
– Martí Cornacchione Literas
– Ona Godas Díaz
– Ana Just Barbero
– Blau Martín Cordero
– Mercè Mermi Alegre
– Berta Pérez Palau
– Lucas Sánchez Díaz
– Teo Selfa Alés
– Ana Villarpriego González

Endausscheidung – Deutsch, Abitur:

– Ferran Anguas Carrasco
– Juliana Blanco Martínez
– Anna Camarasa Gidding
– Carla Lamora Carrera
– Paula Moll Wittkamp
– Joel Montejano Curiel
– Julia Mumbauer
– Marina Ramón Benítez
– Isaac Torner Porte
– Lucía Trellu Borison

Preise:

Beste Übersetzung in der Modalität und Kategorie „Deutsch – Katalanisch“, Sekundarstufe:

Anna Just Barbero – Col·legi La Salle (Tarragona)

– Zweiter Preis:

Mariona Allepuz Casafont IES Baix (Vilanova i la Geltrú)

Beste Übersetzung in der Modalität und Kategorie „Deutsch – Katalanisch“, Abitur:

Marina Ramón Benítez Maristes la Immaculada (Barcelona)

– Zweiter Preis:

Julia Mumbauer Escola Pia (Mataró)

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest